Hawk Logo

Bedarfe und Anforderungen an eine digitale Dokumentation für eine erfolgreiche Implementierung und langfristige Nutzung in der ambulanten Physiotherapie : Ermittlung durch eine Therapeut*innenbefragung

Das Gesundheitswesen befindet sich in allen Bereichen in einem digitalen Umschwung, welcher auch in Deutschland immer weiter zunimmt. Dieser Umschwung betrifft nun auch die Dokumentation in der Physiotherapie. Das Nutzen einer digitalen Patientenakte wird bereits ab dem Jahr 2026 verpflichtend geltend gemacht, weshalb sich schon jetzt viele Therapiepraxen für den Einsatz eines digitalen Softwareprogrammes entscheiden. Innerhalb dieser Arbeit werden Bedarfe und Anforderungen für das Nutzen einer digitalen Dokumentation auf Seiten der Therapeut*innen untersucht. Weiterführend werden verschiedenen Einstellungen nachgegangen, um Hypothesen für eine erfolgreiche Implementierung und langfristigen Nutzen aufstellen zu können. Im Rahmen einer qualitativen Befragung von N = 6 Therapeutinnen in einer Physiotherapiepraxis in Einbeck konnten in verschiedenen Bereichen Anforderungen festgestellt werden. Vermehrt gaben die Therapeutinnen einen übersichtlichen und standardisierten Aufbau an, um durch eine bestehende Benutzerfreundlichkeit, eine möglichst zeitsparende und effiziente Dokumentation gewährleisten zu können. Eine weitere relevante Anforderung bestand darin, die eigenen Technikkenntnisse zu erweitern. Die Verantwortung darüber sahen die Therapeutinnen hauptsächlich bei sich selbst. Dennoch bestand der Wunsch nach einem besseren und vermehrten Austausch über die Nutzung der digitalen Dokumentation zwischen den Mitarbeiterinnen, sowie auch disziplinübergreifend. Der zusätzliche Arbeits- und Zeitaufwand bei der Eingliederung und die nötige Motivation dazu konnte dabei als eine der größten Problematiken herauskristallisiert werden.

Schlüsselwörter: Digitale Dokumentation, Digitalisierung, Anforderungen, Bedarfe, Technologie

The health care system is undergoing a digital revolution in all areas, which is also increasing in Germany. This change now also affects documentation in physiotherapy. The use of a digital patient file will already be mandatory from 2026, which is why many therapists are already deciding to use a digital software programme. Within this work, the needs and requirements for the use of digital documentation on the part of the therapists are examined. Furthermore, different attitudes are investigated in order to be able to establish hypotheses for a successful implementation and long-term benefit. Within the framework of a qualitative survey of N = 6 therapists in a physiotherapy practice in Einbeck, requirements were identified in various areas. The therapists increasingly indicated a clear and standardised structure in order to be able to guarantee the most time-saving and efficient documentation possible through existing user-friendliness. Another relevant requirement was to expand their own technical knowledge. The therapists saw the responsibility for this mainly in themselves. Nevertheless, there was a desire for a better and more frequent exchange about the use of digital documentation between the staff members, as well as on an interdisciplinary level. The additional work and time required for integration and the necessary motivation to do so was identified as one of the biggest problems.

Keywords: Digital documentation, digitalization, requirements, needs, technology

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:

Export