Hawk Logo

Elternschaft und geistige Behinderung : Herausforderungen des Modells der begleiteten Elternschaft und deren Auswirkungen auf die Fachkräfte der Sozialen Arbeit

Die vorliegende literaturbasierte Bachelorthesis hat das Ziel, die Herausforderung des Modells der begleiteten Elternschaft und deren Auswirkungen auf die Fachkräfte der Sozialen Arbeit, herauszuarbeiten und kritisch zu hinterfragen. Insgesamt ist der Forschungsstand zu dieser Thematik eher gering was die Relevanz des Themas begründet. Nach wie vor beherrschen Stigmatisierungen das Bild von Eltern mit einer geistigen Behinderung. Obwohl die gesetzlichen Grundlagen für Eltern mit einer geistigen Behinderung und ohne gleich sind, herrschen trotzdem ungleiche Verhältnisse. Das Konzept der begleiteten Elternschaft versucht diesem Ungleichgewicht, durch das ermöglichen eines weitegehend normalen Familienlebens, entgegenzuwirken. Anhand des Modells wurden u.a. das Nähe- und Distanz Verhältnis, die Balance zwischen Hilfe und Kontrolle sowie Stigmatisierungen, als Herausforderungen herausgearbeitet. Diese wirken sich insbesondere auf die Beziehungsarbeit, das Handeln sowie die Haltung der Fachkräfte, der Sozialen Arbeit, aus. Unter anderem erschweren gesetzliche Rahmenbedingungen die Lösung. Darüber hinaus wurden, die negative Haltung sowie der geringe Kenntnisstand als Ursachen herausgearbeitet. Zur Lösung muss das Thema bereits im Studium Anklang finden und die Forschung vertieft werden.

Schlüsselwörter: Elternschaft, Behinderung, Herausforderungen, Auswirkungen

This literature-based Bachelor's thesis aims to elaborate and critically question the challenge of the model of accompanied parenthood and its effects on social work professionals. Overall, the state of research on this topic is rather low, which justifies the relevance of the topic. Stigmatisation still dominates the image of parents with an intellectual disability. Although the legal basis for parents with and without an intellectual disability is the same, unequal conditions still prevail. The concept of accompanied parenthood tries to counteract this imbalance by enabling a largely normal family life. On the basis of the model, the relationship between closeness and distance, the balance between help and control as well as stigmatisation were worked out as challenges. These have a particular impact on the relationship work, the actions and the attitude of the social work professionals.Among other things, the legal framework makes it difficult to find a solution. Furthermore, the negative attitude and the low level of knowledge were identified as causes. In order to find a solution, the topic must already be addressed during studies and the research must be deepened.

Keywords: Parenthood, disability, challenges, impact

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:

Export