Hawk Logo

Holzenergienutzung in Niedersachsen – Status quo und Perspektiven

Affiliation
3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V.
Kralemann, Michael;
Affiliation
3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V.
Röther, Tobias

Um die Marktentwicklung bei Holzheizanlagen in Niedersachsen zu dokumentieren, erstellte das 3N Kompetenzzentrum in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband für das Schornsteinfegerhandwerk Niedersachsen (LIV) im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz den Anlagenbestand für holzbefeuerte Anlagen im Geltungsbereich der 1. und der 44. BImSchV. Sie wird ergänzt um die Bewertung der Umweltwirkung der Holzenergienutzung und eine Analyse des Holzenergiepotenzials in Niedersachsen.

2021 waren in Niedersachsen 1.213.173 Scheitholz-Feuerungen, 33.258 Pellet-Feuerungen und 3.057 Holzhackschnitzelkessel sowie 40 Heizwerke und 20 Heizkraftwerke im Leistungsbereich oberhalb 1 MW in Betrieb. Das Energieholzpotenzial in Niedersachsen beträgt 16,8 Mio. MWh/a, es liegt um 40 % über dem aktuellen Holzverbrauch.

Die 2009 in Kraft getretene Novellierung der 1. BImSchV verschärft die Grenzwerte für CO- und Staubemissionen und führt zu einer deutlichen spezifischen Emissionssenkung. Der Ersatz von Altanlagen durch die Installation moderner Kessel gleicht die wachsende Energieerzeugung vollständig aus. Der Wechsel von Einzelöfen zu automatisch befeuerten Kesseln reduziert die Wärmeerzeugung aus fossilen Energieträger und senkt gleichzeitig die Staub- und CO-Emissionen.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

Rights

Use and reproduction:

Export